Bewirtschaftungs Verträge Kanton Graubünden (seit 2006)

Im Rahmen der Vernetzungsprojekte im Kanton Graubünden werden gesamtbetriebliche Bewirtschaftungsverträge mit den Landwirten und Landwirtinnen abgeschlossen. oekoskop ist für die Erarbeitung von Bewirtschaftungsverträgen in den Gemeinden Schiers, Luzein, Lenz/Lantsch, Brienz/Brinzauls, Lumnezia sowie Avers/Ferrera zuständig.

Über die Bewirtschaftungsverträge werden Massnahmen aus dem Vernetzungskonzept umgesetzt und die Landwirte werden für ökologische Leistungen abgegolten. Ein wichtiger Bestandteil der Verträge sind die Trockenwiesen und -weiden sowie Flachmoore, welche häufig einen wichtigen Anteil der Betriebsfläche ausmachen. Daneben werden u.a. auch Qualitätswiesen, Hochstamm-Obstgärten, Hecken und spät gemähte Säume vertraglich gesichert. Die Daten werden in der kantonalen Datenbank erfasst (Agricola bzw. AgriGIS).

Nach einer Erstaufnahme der Vertragsflächen findet alle vier Jahre eine Nachberatung auf dem Betrieb statt. Gleichzeitig werden auch die Massnahmen aus dem Landschaftsqualitätsprojekt diskutiert.

Auftraggeber: Kanton Graubünden, Amt für Landwirtschaft und Geoinformation

Projektleitung: Monika Martin, Regina Jöhl, Emanuel Jenny; Mitarbeit: Maya Kohler