oekoskop neu auch in Chur

Der Kanton Graubünden ist ein wichtiger Arbeitsort für oekoskop. Im Auftrag von Kanton, Gemeinden, Stiftungen und regionalen Naturparks koordinieren wir zum Beispiel das Brachenprojekt und das Förderprogramm TWW und Flachmoore, bearbeiten diverse Vernetzungsprojekte, helfen mit bei Aufbau des Vereins Pro Biodiversität und pflegen mit Wanderziegen, Zivis, Schulklassen und Migranten Schutzgebiete und Biotope. Nun sind wir

oekoskop realisiert für Sie Projekte für Mensch und Natur. Wir planen, leisten fundierte Grundlagenarbeit und begleiten die Umsetzung. Unsere Stärke liegt im interdisziplinären Ansatz und in unserer langjährigen Erfahrung. So können wir alle Leistungen aus einer Hand anbieten. Zu unseren Kunden zählen Bund, Kantone, Gemeinden und Organisationen.

30 Jahre oekoskop

oekoskop feiert seinen 30. Geburtstag. 1992 gründeten ehemalige Mitarbeitende der Arbeitsgemeinschaft für Natur und Landschaft ANL in Gelterkinden eine neue Firma im Naturschutz. Von der Gründergeneration ist Guido Masé noch heute dabei. Acht Jahre später folgte der Umzug nach Basel. Von dort sind wir  mit unseren aktuell 16 Mitarbeitenden (fast) in der ganzen Schweiz aktiv.

oekoskop an drei Standorten: Basel – Lausanne – Chur

oekoskop hat seine Büros im Gundeldingerfeld in Basel. Von hier aus arbeiten wir (fast) in der ganzen Schweiz.